Wenn ein Untoter neuen Lebensdurst bekommt

"Kommt ein Vampir zum Psychiater . . ." Das klingt nach einem platten Witz, ist aber eine richtig gute Komödie: Im Film "Der Vampir auf der Couch" kommt Graf Közsnöm (Tobias Moretti, mit unverhohlener Spielfreude) im Wien des Jahres 1930 eines Abends zu Professor Sigmund Freud (Karl Fischer) und klagt: Er schlafe unruhig, das Essen schmecke nicht mehr und die Ehe mit Gräfin Elsa von Közsnöm (Jeanette Hain) fühle sich an wie eine halbe Ewigkeit...

(SALZBURGER NACHRICHTEN)

Go back

Press Reviews