Filmstarts: 4 Sterne für Herbert!

Im Sommer 2014 wurde der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) so viel Aufmerksamkeit zuteil wie nie zuvor: Der selbst an ALS erkrankte Ex-Baseball-Star Peter Frates rief eine großangelegte Spendenkampagne ins Leben und trat mit der sogenannten „Ice Bucket Challenge“ in den sozialen Netzwerken eine Lawine des kollektiven Begießens los. Reihenweise gossen sich Prominente wie Justin Bieber, Taylor Swift oder Cristiano Ronaldo Eimer mit Eiswasser über den Körper, nominierten sich gegenseitig und fanden Millionen Nachahmer auf der ganzen Welt.
Auch wenn die Spendenaktion zugunsten der tödlichen Krankheit angesichts des hohen Spaßfaktors gelegentlich in Vergessenheit geriet: Die Teilnehmer der Challenge spürten einmal für wenige Sekunden, was ALS-Patienten jeden Tag durchmachen müssen. Diesen Qualen widmet sich auch Nachwuchsfilmemacher Thomas Stuber in seinem bewegenden Drama „Herbert“, das den Baden-Württembergischen Filmpreis 2015 gewann: In seinem herausragend gespielten Langfilmdebüt skizziert der Regisseur und Drehbuchautor die tödliche Erkrankung eines Ex-Boxers, dem nach der Diagnose nur noch wenig Zeit bleibt, um sein Leben in Ordnung zu bringen.

(FILMSTARTS)

Go back

Press Reviews